I.S.M.A. Escryma –
dynamischer philippinischer Stockkampf

Die Kampfkünste der philippinischen Inseln sind fest mit den Kulturen, den Traditionen und der Geschichte dieses Volkes verwurzelt. Die Ursprünge und die Wurzeln gehen auf die Vorzeit (Altertum) zurück, aber viele Aspekte ihrer Geschichte und ihrer Entwicklung bleiben im Verborgenen, schwirren zwischen Legenden und Mythos.

I.S.M.A. Escryma ist eine Kampfkunst/Selbstverteidigung, die sich aus den philippinischen Traditionen des freien Kampfes entwickelt hat. Es handelt sich hierbei um einen kompletten Kampfstil, der die 3 Distanzen (lang, mittel, kurz) beinhaltet.

I.S.M.A. Escryma ist speziell wegen seiner hoch entwickelten Waffentechniken, mit Stock und/oder Messer, bekannt. Der Stil ist fließend, explosiv und kompromisslos, die Massendynamik (Gesetze der Physik) nutzend.

Er kennt keine Altersgrenze und kann von jedem ausgeübt/erlernt werden.

I.S.M.A. Escryma beinhaltet unter anderem:

  • einfacher Stockkampf – doppelter Stockkampf
  • Messerkampf
  • Langstock
  • Tonfa
  • Schwert- und Messerkampf
  • Nervenstock
  • Waffenloser Kampf
  • den Gebrauch alltäglicher Gegenstände

Nähere Information erhalten Sie direkt vor Ort oder schicken Sie uns eine eMail.